Direkt zum Inhalt

Formel Induktionsspannung und die Definition der Induktivität

Formel
Formel: Induktionsspannung und die Definition der Induktivität
RL-Schaltkreis (Widerstand, Spule)

Induktionsspannung

Einheit
Induktionsspannung ist die elektrische Spannung, die zwischen den Enden der Spule erzeugt wird und zwar aufgrund der zeitlichen Änderung des Spulenstroms.

Das Minuszeichen in der Formel berücksichtigt die Lenz-Regel und sagt aus, dass die induzierte Spannung der Stromänderung entgegengerichtet ist. Die Natur versucht der Stromänderung entgegenzuwirken.

Stromänderung

Einheit
Stromänderung ist die Ableitung des elektrischen Stroms \(I(t)\) durch die Spule nach der Zeit \(t\). Eine Stromänderung in der Spule kann beispielsweise durch Anlegen einer Wechselspannung erzeugt werden. Je schnell sich der Strom verändert, desto größer ist die induzierte Spannung.

Die Einheit ist Ampere pro Sekunde. Und die Zeitableitung des Stroms wird in der Physik manchmal kompakt mit einem Punkt über dem \( \class{red}{I} \) notiert: \(\dot{\class{red}{I}}\).

Induktivität

Einheit
Induktivität ist eine Eigenschaft der Spule und sagt aus, wie viel "Widerstand" die Spule der Stromänderung entgegenbringt. In der Gleichung ist sie die Proportionalitätskonstante zwischen der Induktionsspannung \(U\) und der Stromänderung \(\frac{\text{d} I}{\text{d} t}\).

Die perfekte Formelsammlung als E-Book

✅ Perfekt für Studiengänge mit Physik
✅ Enthält über 500 Formeln
✅ Enthält Wertetabellen
Für jeden verständlich, weil ohne Vektoren und Integrale
✅ Formeln sind bunt gestaltet und visualisiert