Direkt zum Inhalt

Formel Hydrostatischer Druck (Schweredruck) Hydrostatischer Druck    Dichte    Höhe / Tiefe    Fallbeschleunigung

Formel
Formel: Hydrostatischer Druck (Schweredruck)
Hydrostatischer Druck (Schweredruck)

Hydrostatischer Druck

Einheit
Druck des Fluids in der Tiefe \( h \) oder des Gases in der Höhe \(h\). Das heißt, das Fluid (z.B. Wasser) oder das Gas (z.B. Luft) übt dort eine bestimmte Kraft auf ein Quadratmeter aus.

Hydrostatischer Druck wird auch Schweredruck oder Gravitationsdruck genannt.

Dichte

Einheit
Dichte der Flüssigkeit oder des Gases auf die der Schweredruck \(\Pi\) wirkt. Je dichter das Fluid oder das Gas ist, desto größer ist der Schweredruck.

Beispielsweise beträgt die Dichte des Wassers: \( 997 \, \frac{ \mathrm{kg} }{ \mathrm{m}^3 } \) und die Dichte des Ethanols: \( 789 \, \frac{ \mathrm{kg} }{ \mathrm{m}^3 } \). Damit stellt sich im Wasser bei gleicher Tiefe \(h\) ein größerer Schweredruck ein als im Ethanol.

Höhe / Tiefe

Einheit
Beim Fluid (z.B. Wasser) ist es die Tiefe vom Meeresboden aus gemessen. Bei der Luftatmosphäre beispielsweise ist es die Höhe über dem Erdboden. In einem Reagenzglas ist es die Höhe, die vom Boden des Reagenzglases aus gemessen wird.

Fallbeschleunigung

Einheit
Beschleunigung, die jeder Körper auf der Erde erfährt. Fallbeschleunigung hat den Wert: \( g = 9.8 \, \frac{\mathrm m}{ \mathrm{s}^2 } \).
Mit vielen Illustrationen!

Formelsammlung der Physik (PDF)

Formelsammlung für alle, die nichts mit höherer Mathematik zu tun haben: Keine Vektoren und Integrale! Die PDF enthält die wichtigsten Formeln der Mechanik, Elektrodynamik, Quantenphysik und anderer Fachbereiche.