Direkt zum Inhalt

Formel Corioliskraft Winkelgeschwindigkeit    Geschwindigkeit    Masse

Formel
Formel: Corioliskraft
Corioliskraft - Ablenkung des Flugzeugs nach Osten
Visier das Bild an! Illustration bekommen

Corioliskraft

Einheit
Corioliskraft ist eine Scheinkraft, die nur in rotierenden Bezugssystemen (wie z.B. auf der Erde) auf einen bewegten Körper einwirkt. Corioliskraft ist immer orthogonal zur Winkelgeschwindigkeit \( \class{brown}{\boldsymbol{\omega}} \) der Erde und der Geschwindigkeit \( \class{red}{\boldsymbol{v}} \) des betrachteten Körpers, zum Beispiel eines Flugzeugs, das nach Norden fliegen. Mit der Corioliskraft-Formel kannst du beispielsweise nachvollziehen, warum Wolken auf der Nordhalbkugel sich in einer Spirale bewegen.

Wenn das Kreuzprodukt \(\times\) ausgeschrieben wird, dann lauten die drei Komponenten der Corioliskraft:\[ \class{green}{\boldsymbol{F}_{\text c}} ~=~ 2m \, \begin{bmatrix} v_y \, \omega_z ~-~ v_z \, \omega_y \\ v_z \, \omega_x ~-~ v_x \, \omega_z \\ v_x \, \omega_y ~-~ v_y \, \omega_x \end{bmatrix} \]

Winkelgeschwindigkeit

Einheit
Winkelgeschwindigkeit gibt die Anzahl der Drehungen pro Sekunde an. Zum Beispiel die Winkelgeschwindigkeit der Erde in Einheiten von \( 2 \pi \): \[ \class{brown}{\omega} ~=~ \frac{2\pi}{24 \, \text{h}} ~=~ 7.27 \cdot 10^{-5} \, \frac{1}{\text s} \]

Die Winkelgeschwindigkeit ist ein Vektor mit drei Komponenten:\[ \class{brown}{\boldsymbol{\omega}} ~=~ \begin{bmatrix} \omega_x \\ \omega_y \\ \omega_z \end{bmatrix} \]

Geschwindigkeit

Einheit
Geschwindigkeit eines Körpers, relativ zum rotierenden Bezugssystem. Zum Beispiel ein Ball, der vom Rand der kreisenden Scheibe in die Mitte der Scheibe geschubst wird.

Die Geschwindigkeit ist ein Vektor mit drei Komponenten:\[ \class{red}{\boldsymbol{v}} ~=~ \begin{bmatrix} v_x \\ v_y \\ v_z \end{bmatrix} \]

Masse

Einheit
Masse des bewegten Körpers, der sich mit der Geschwindigkeit \( \class{red}{\boldsymbol{v}} \) im rotierenden Bezugssystem bewegt.