Direkt zum Inhalt
  1. Startseite
  2. Formeln
  3. #793

Formel Lorentzkraft (vektoriell) Magnetfeld   Elektrisches Feld  

\[ \boldsymbol{F}_{\text{L}} ~=~ q \, \left( \boldsymbol{E} ~+~ \boldsymbol{v} ~\times~ \boldsymbol{B} \right) \] \[ \boldsymbol{F}_{\text{L}} ~=~ q \, \left( \boldsymbol{E} ~+~ \boldsymbol{v} ~\times~ \boldsymbol{B} \right) \]
Elektron-Bewegung schräg zum Magnetfeld

Lorentzkraft

\( \boldsymbol{F}_{\text L} \)
Unit \( \text{N} \)

Lorentzkraft ist die Summe der elektrischen Kraft \(q \, \boldsymbol{E}\) und magnetischen Kraft \( q \, \boldsymbol{v} ~\times~ \boldsymbol{B} \) auf ein geladenes Teilchen mit der Ladung \( q \). Die Lorentzkraft steht - aufgrund des Kreuzprodukts - orthogonal zu Geschwindigkeit \(\boldsymbol{v}\) des geladenen Teilchens und zum externen Magnetfeld \(\boldsymbol{B}\).

Konkret ausgeschrieben lautet das Kreuzprodukt zwischen der Geschwindigkeit und dem Magnetfeld:\[ \boldsymbol{v} ~\times~ \boldsymbol{B} ~=~ \begin{bmatrix} v_y \,B_z - v_z \, B_y \\ v_z \, B_x - v_x \, B_z \\ v_x \, B_y - v_y \, B_x \end{bmatrix} \]

Magnetfeld

\( \boldsymbol{B} \)
Unit \( \text{T} \)

Magnetische Flussdichte bestimmt die Stärke des externen Magnetfeldes, in dem sich das geladene Teilchen bewegt. Je größer die magnetische Flussdichte, desto größer ist die Lorentzkraft auf das Teilchen.

Die magnetische Flussdichte ist ein Vektor mit drei Komponenten:\[ \boldsymbol{B} = \begin{bmatrix} B_x \\ B_y \\ B_z \end{bmatrix} \]

Geschwindigkeit

\( \boldsymbol{v} \)
Unit \( \frac{\text m}{\text s} \)

Geschwindigkeit, mit der sich das geladene Teilchen durch das externe Magnetfeld bewegt. Je größer die Geschwindigkeit des Teilchens, desto größer ist die Lorentzkraft.

Die Geschwindigkeit ist ein Vektor mit drei Komponenten:\[ \boldsymbol{v} = \begin{bmatrix} v_x \\ v_y \\ v_z \end{bmatrix} \]

Elektrisches Feld

\( \boldsymbol{E} \)
Unit \( \frac{\text V}{\text m} \)

Elektrisches Feld gibt an, wie groß die Kraft auf ein geladenes Teilchen wäre, wenn diese an irgendeinem Ort im elektrischen Feld platziert wird. Wird das E-Feld mit der Ladung \(q\) multipliziert, dann ergibt das Produkt die elektrische Kraft \( q \, \boldsymbol{E} \) auf das Teilchen. Zum Beispiel kann das E-Feld das homogene E-Feld zwischen zwei Kondensatorplatten sein.

Das E-Feld ist ein Vektor mit drei Komponenten:\[ \boldsymbol{E} = \begin{bmatrix} E_x \\ E_y \\ E_z \end{bmatrix} \]

Elektrische Ladung

\( q \)
Unit \( \text{C} \)

Elektrische Ladung des Teilchens, auf das die Lorentzkraft ausgeübt wird. Je größer die Ladung des Teilchens, desto größer ist die Lorentzkraft.

Details zum Inhalt
  • Zusammenfassung:Formel, mit der du Lorentzkraft (magnetische + elektrische Kraft) berechnen kannst, wenn Ladung, E-Feld, B-Feld und Geschwindigkeit gegeben sind.
  • Dieser Inhalt wurde hinzugefügt von FufaeV am .
  • Dieser Inhalt wurde aktualisiert von FufaeV am .

Feedback geben

Hey! Ich bin Alexander FufaeV, der Physiker und Autor hier. Es ist mir wichtig, dass du stets sehr zufrieden bist, wenn du hierher kommst, um deine Fragen und Probleme zu klären. Da ich aber keine Glaskugel besitze, bin ich auf dein Feedback angewiesen. So kann ich Fehler beseitigen und diesen Inhalt verbessern, damit auch andere Besucher von deinem Feedback profitieren können.

Wie zufrieden bist Du?