Direkt zum Inhalt
  1. Startseite
  2. Formeln
  3. #802

Formel p-n-Übergang Breite der Raumladungszone   Akzeptorkonzentration   Donatorkonzentration   Diffusionsspannung  

\[ d(U) ~=~ \sqrt{ \frac{2\varepsilon_0 \, \varepsilon_{\text r}}{e} \left( \frac{1}{N_{\text A}} + \frac{1}{N_{\text D}} \right) \, \left( U_{\text D} - U \right) } \] \[ d(U) ~=~ \sqrt{ \frac{2\varepsilon_0 \, \varepsilon_{\text r}}{e} \left( \frac{1}{N_{\text A}} + \frac{1}{N_{\text D}} \right) \, \left( U_{\text D} - U \right) } \]

Breite der Raumladungszone

\( d \)
Einheit \( \text{m} \)

Breite der Raumladungszone, die an der Grenzschicht zwischen dem p- und n-dotierten Halbleiter entsteht.

Externe Spannung

\( U \)
Einheit \( \text{V} \)

Externe Spannung, die am p-n-Übergang angelegt wird. Je nach dem, wo ihr Plus- bzw- Minuspol ist, ist die p-n-Diode in Sperr- oder Durchlassrichtung geschaltet.

Akzeptorkonzentration

\( N_{\text A} \)
Einheit \( \frac{1}{\text{m}^3} \)

Akzeptorkonzentration ist die Dichte der Dotieratome in der p-Schicht. Akzeptoren sind Atome, mit denen die p-Schicht dotiert wurde.

Donatorkonzentration

\( N_{\text D} \)
Einheit \( \frac{1}{\text{m}^3} \)

Donatorkonzentration ist die Dichte der Dotieratome in der n-Schicht. Donatoren sind Atome, mit denen die n-Schicht dotiert wurde.

Diffusionsspannung

\( U_{\text D} \)
Einheit \( \text{V} \)

Diffusionsspannung ist die elektrische Spannung, die in der Raumladungszone entsteht.

Elektrische Feldkonstante

\( \varepsilon_0 \)
Einheit \( \frac{\text{As}}{\text{Vm}} \)

Elektrische Feldkonstante ist eine Naturkonstante mit dem Wert: \( \varepsilon_0 = 8.854 \, 187 \,\cdot\, 10^{-12} \, \frac{ \text{As} }{ \text{Vm} } \).

Relative Permittivität

\( \varepsilon_{\text r} \)
Einheit \( - \)

Relative Permittivität ist abhängig vom Medium in der Raumladungszone. Im Vakuum hat sie z.B. den Wert \( \varepsilon_{\text r} ~=~ 1 \).

Elementarladung

\( e \)
Einheit \( \text{C} \)

Elementarladung ist eine Naturkonstante mit dem Wert: \( e = 1.602 \, 176 \, 634 \,\cdot\, 10^{-19} \, \text{C} \).

Details zum Inhalt
  • Zusammenfassung:Mit dieser Formel kannst Du die Weite der Raumladungszone einer p-n-Diode berechnen, in Abhängigkeit von der angelegten Spannung.
  • Dieser Inhalt wurde hinzugefügt von FufaeV am .
  • Dieser Inhalt wurde aktualisiert von FufaeV am .

Feedback geben

Hey! Ich bin Alexander FufaeV, der Physiker und Autor hier. Es ist mir wichtig, dass du stets sehr zufrieden bist, wenn du hierher kommst, um deine Fragen und Probleme zu klären. Da ich aber keine Glaskugel besitze, bin ich auf dein Feedback angewiesen. So kann ich Fehler beseitigen und diesen Inhalt verbessern, damit auch andere Besucher von deinem Feedback profitieren können.

Wie zufrieden bist Du?