Direkt zum Inhalt
  1. Startseite
  2. Fragen
  3. #105

Wie beweist man, dass eine Kraft NICHT konservativ ist?

Hier erfährst Du, wie man normalerweise vorgeht, um zu überprüfen, ob eine Kraft konservativ ist oder nicht.
Antwort #1

Um zu überprüfen, ob eine auf ein Objekt einwirkende Kraft \(\boldsymbol{F}\) konservativ / nicht konservativ ist, muss die Arbeit \(W\) entlang des betrachteten geschlossenen Wegs \(L\) berechnet werden:\[ W ~=~ \oint_L \, \boldsymbol{F} \cdot \text{d}\boldsymbol{l} \]

Wenn das Integral NICHT Null ist, dann ist die Kraft NICHT konservativ, d.h. die Summe aus kinetischer und potentieller Energie ist nicht erhalten. Die Vorgehensweise mit dem Wegintegral gilt jedoch nur für den geschlossenen Weg \(L\).

Um zu überprüfen, ob die Kraft \(\boldsymbol{F}\) für alle geschlossenen Wege \(L\) NICHT Null ergibt, muss die Rotation von \(\boldsymbol{F}\) betrachtet werden:\[ \nabla \times \boldsymbol{F} = \begin{cases}0, & \text{konservativ}\\\text{sonst}, & \text{nicht-konservativ}\end{cases} \]hierbei ist \(\nabla\) der Nabla-Operator.Wenn die Rotation \(\nabla \times \boldsymbol{F}\) des Kraftfeldes \(\boldsymbol{F}\) nicht Null ist, dann ist das Kraftfeld nicht konservativ.

Feedback geben

Hey! Ich bin Alexander FufaeV, der Physiker und Autor hier. Es ist mir wichtig, dass du stets sehr zufrieden bist, wenn du hierher kommst, um deine Fragen und Probleme zu klären. Da ich aber keine Glaskugel besitze, bin ich auf dein Feedback angewiesen. So kann ich Fehler beseitigen und diesen Inhalt verbessern, damit auch andere Besucher von deinem Feedback profitieren können.

Wie zufrieden bist Du?