Direkt zum Inhalt
  1. Startseite
  2. Fragen
  3. #146

Wie groß ist die Entartung des 2DEG im Magnetfeld?

Diese Physikfrage klärt, was die Entartung eines Landau-Niveaus eines 2DEG im B-Feld ist und wie es sich mit dem mag. Fluss berechnet.
Antwort #1

Die Entartung \( p \) (also die Anzahl der Elektronen in einem Landau-Niveau) eines zweidimensionalen Elektronengases (2DEG), welches sich in einem externen Magnetfeld in z-Richtung befindet, ist gegeben durch die zweidimensionale Zustandsdichte \( D^{2\text d}(E) \) und die Zyklotronfrequenz \( \omega_{\text c} = \frac{e\,B}{m} \):\[ p = \hbar \, \omega_{\text c} \, D^{2\text d}(E) = \frac{e\, B}{h} \, L_{\text x} \, L_{\text y} \]

Mit dem magnetischen Fluss \( \Phi = B \, L_{\text x} \, L_{\text y} \) und dem magnetischen Flussquantum \( \Phi_0 = \frac{h}{e} \) ist die Entartung:

\[ p = \frac{\Phi}{\Phi_0} \]

Die Entartung liegt typischerweise in der Größenordnung \( 10^{10} \).

Feedback geben

Hey! Ich bin Alexander FufaeV, der Physiker und Autor hier. Es ist mir wichtig, dass du stets sehr zufrieden bist, wenn du hierher kommst, um deine Fragen und Probleme zu klären. Da ich aber keine Glaskugel besitze, bin ich auf dein Feedback angewiesen. So kann ich Fehler beseitigen und diesen Inhalt verbessern, damit auch andere Besucher von deinem Feedback profitieren können.

Wie zufrieden bist Du?