Direkt zum Inhalt
  1. Startort
  2. Fragen
  3. 📖

Was sind Urteile a posteriori / a priori?

Hier wird die Frage beantwortet, was nach Kant Urteile (Erkenntnisse) a priori bzw. Urteile a posteriori sind + Beispiele.
Antwort #1
Level 2

A posteriori Urteile sind Urteile, über deren Wahrheitswert NICHT ohne Einbezug sinnlicher Wahrnehmung entschieden werden kann.

Urteil a posteriori"Dieser Apfel ist rot" - ist ein a posteriori Urteil, weil um festzustellen, dass der Apfel rot ist, die Augen (sinnliche Wahrnehmung) benutzt werden müssen. Ansonsten kann nicht festgestellt werden, ob der Apfel rot ist.

A priori Urteile sind Urteile, über deren Wahrheitswert ohne sinnliche Wahrnehmung entschieden werden kann.

Urteil a priori"Die kürzeste Verbindung zwischen zwei Punkten ist eine Gerade" - ist ein a priori Urteil, weil dieses ein allgemeines Urteil ("Alle Körper") ist, welches durch logisches Schließen aus Einzelerfahrungen gewonnen wurde. Natürlich war für dieses Urteil sinnliche Wahrnehmung notwendig, um darauf erstmal zu kommen, doch nun ist dieses Urteil ohne Einbezug der sinnlichen Wahrnehmung notwendigerweise wahr.