Direkt zum Inhalt

Illustration Energiequantisierung - quadratische potentielle Energiefunktion

Energiequantisierung - quadratische potentielle Energiefunktion
Energiequantisierung im quadratischen Potential
Download

Teilen — es ist erlaubt die Illustration zu vervielfältigen und weiterzuverbreiten

Bearbeiten — es ist erlaubt die Illustration zu verändern und darauf aufzubauen und zwar für beliebige Zwecke, sogar kommerziell.

Teilen und Bearbeiten der Illustration ist mit Angabe des Links zur Illustration erlaubt.

Eindimensionale potentielle Energiefunktion \(W_{\text{pot}}(x)\) in Abhängigkeit vom Ort \(x\). Wird ein quantenmechanisches Teilchen im Bereich zwischen \(x_1\) und \(x_2\) eingesperrt, so ist seine Gesamtenergie stets quantisiert. Es sind dann nur Energien \(W_0\), \(W_1\), \(W_2\) und so weiter erlaubt, aber keine Energiewerte dazwischen. Zu jeder Gesamtenergie des Teilchens gibt es die dazugehörige Wellenfunktion \(\mathit{\Psi}_0\) (Grundzustand), \(\mathit{\Psi}_1\), \(\mathit{\Psi}_2\) und so weiter (angeregte Zustände).