Direkt zum Inhalt

Illustration Änderung des B-Feldes erzeugt ein E-Wirbelfeld (Induktionsgesetz)

Änderung des B-Feldes erzeugt ein E-Wirbelfeld (Induktionsgesetz)
Änderung des B-Feldes erzeugt ein E-Wirbelfeld (Induktionsgesetz)
Illustration bekommen

Teilen — es ist erlaubt die Illustration zu vervielfältigen und weiterzuverbreiten

Bearbeiten — es ist erlaubt die Illustration zu verändern und darauf aufzubauen und zwar für beliebige Zwecke, sogar kommerziell.

Teilen und Bearbeiten der Illustration ist mit Angabe des Links zur Illustration oder Website erlaubt.

Zeitliche Veränderung der magnetischen Flussdichte \(\boldsymbol{B}\) oder der Fläche \(A\), welche von der Flussdichte \(\boldsymbol{B}\) durchdrungen wird, erzeugt ein elektrisches Feld \(\boldsymbol{E}\) um den Rand der Fläche \(A\) herum, was zu einem elektrischen Ringstrom führen kann. Dieser experimentelle Befung heißt Induktionsgesetz und wird mathematisch in der folgenden Maxwell-Gleichung zusammengefasst (falls \(A\) konstant gehalten wird):\[ \nabla \times \boldsymbol{E} ~=~ - \frac{\partial \boldsymbol{B}}{\partial t} \]