Direkt zum Inhalt

Illustration Injektive Funktion (Injektivität)

<span>Injektive Funktion (Injektivität)</span>
Injektive Funktion (Injektivität)
Download

Teilen — es ist erlaubt die Illustration zu vervielfältigen und weiterzuverbreiten

Bearbeiten — es ist erlaubt die Illustration zu verändern und darauf aufzubauen und zwar für beliebige Zwecke, sogar kommerziell.

Teilen und Bearbeiten der Illustration ist mit Angabe des Links zur Illustration erlaubt.

Definitionsmenge \(\mathbb{X}\) und Zielmenge \(\mathbb{Y}\) auf denen eine Beispielfunktion \(f\) definiert wird. Diese Funktion \(f\) ist injektiv, da jedem Element \(x\) aus \(\mathbb{X}\) auf ein unterschiedliches \(y\)-Element aus \(\mathbb{Y}\) verweist.