Direkt zum Inhalt

Illustration Metallorganische Gasphasenepitaxie (MOCVD)

Metallorganische Gasphasenepitaxie (MOCVD)
Metallorganische Gasphasenepitaxie (MOCVD)
Download

Teilen — es ist erlaubt die Illustration zu vervielfältigen und weiterzuverbreiten

Bearbeiten — es ist erlaubt die Illustration zu verändern und darauf aufzubauen und zwar für beliebige Zwecke, sogar kommerziell.

Teilen und Bearbeiten der Illustration ist mit Angabe des Links zur Illustration erlaubt.

Mithilfe der metallorganischen Gasphasenepitaxie (MOCVD) können Halbleiterheterostrukturen, wie z.B. GaAs, hergestellt werden. Dabei werden in die Reaktionskammer an das Trägergas gebundene Elemente (hier Ga und As) laminar hineingeblasen. Diese reagieren an der Oberfläche des beheizten Substrats und bilden eine Halbleiterschicht. Restgase werden dabei mittels einer Pumpe aus der Reaktionskammer entfernt.