Direkt zum Inhalt

Illustration Hooke-Gesetz - Auslenkung der Feder + Rückstellkraft

Hooke-Gesetz - Auslenkung der Feder + Rückstellkraft
Hooke-Gesetz - Auslenkung der Feder + Rückstellkraft
Download

Teilen — es ist erlaubt die Illustration zu vervielfältigen und weiterzuverbreiten

Bearbeiten — es ist erlaubt die Illustration zu verändern und darauf aufzubauen und zwar für beliebige Zwecke, sogar kommerziell.

Teilen und Bearbeiten der Illustration ist mit Angabe des Links zur Illustration erlaubt.

Hooke-Gesetz veranschaulicht an einer elastischen Feder, an der eine Masse hängt. Die Feder ist aus der Ruhelage um die Strecke \(y\) ausgelenkt. Da die Feder gedehnt ist, wird auf die Masse eine zurücktreibende Kraft \( F \) ausgeübt, die entgegen der Auslenkung wirkt.

Die Rückstellkraft ist linear, das heißt: Verdoppelst Du die Auslenkung \( y \), dann verdoppelt sich die Kraft \( F \) auf die Masse:\[ F ~=~ -D \, y \]Hierbei ist \(D\) eine Federkonstante, die Elasitizität der Feder charakterisiert.