Direkt zum Inhalt

Illustration Elektrischer Dipol im homogenen E-Feld

<span>Elektrischer Dipol im homogenen E-Feld</span>
Elektrischer Dipol im homogenen E-Feld
Download

Teilen — es ist erlaubt die Illustration zu vervielfältigen und weiterzuverbreiten

Bearbeiten — es ist erlaubt die Illustration zu verändern und darauf aufzubauen und zwar für beliebige Zwecke, sogar kommerziell.

Teilen und Bearbeiten der Illustration ist mit Angabe des Links zur Illustration erlaubt.

Zwischen zwei Kondensatorplatten herrscht ein homogenes elektrisches Feld \(E\). Wird nun ein elektrischer Dipol (z.B. ein Molekül mit einem positiven und negativen Ladungsschwerpunkt) mit dem Abstand \(r\) der Ladungsschwerpunkte in das homogene E-Feld platziert, dann erfährt der negative Ladungsschwerpunkt eine Kraft \(F_1\) zur positiven Kondensatorplatte hin (entgegen dem E-Feld) und der positive Ladungsschwerpunkt erfährt eine Kraft \(F_2\) zur negativen Kondensatorplatte hin (entlang des E-Feldes). Der Dipol dreht sich also im Feld. Und der Dipol dreht sich solange, bis er genau senkrecht zu den elektrischen Feldlinien steht, weil seine Energie dann minimal wird.